WM 2022 | Portugal gegen Ghana: Cristiano Ronaldo bei Hymne zu Tränen gerührt




Cristiano Ronaldo ist zwar vereinslos. Mit Portugal nimmt er jedoch derzeit an der WM 2022 teil. Der Auftakt begann dabei emotional.Das portugiesische Team um Weltstar Cristiano Ronaldo ist am Donnerstag gegen Ghana ins WM-Turnier 2022 gestartet. Noch vor Beginn des Duells kam es zu einem emotionalen Moment: Während die portugiesische Hymne im Stadium 974 erklang, kullerten Ronaldo Tränen aus den Augen. Der Portugiese war sichtlich bewegt.Der Grund für die Emotionen dürfte eher freudiger Natur sein: Ronaldo ist nun in den erlauchten Kreis der WM-Rekordteilnehmer aufgestiegen. Der Portugiese kam in seiner schillernden Karriere bereits bei fünf Endrunden zum Einsatz, erstmals 2006 in Deutschland.Vor WM-Beginn hatten lediglich vier Fußballer an fünf Endrunden teilgenommen: die Mexikaner Antonio Carbajal und Rafael Marquez, Deutschlands Rekord-Nationalspieler Lothar Matthäus sowie der Italiener Gianluigi Buffon. Am Dienstag waren in Katar zudem die Mexikaner Guillermo Ochoa und Andres Guardado sowie Lionel Messi dem exklusiven “Fünfer-Klub” beitreten.Die WM in Katar läuft. t-online ist vor Ort und berichtet über das brisanteste Turnier der Fußballgeschichte. Mit dem WM-Push verpassen Sie keine News mehr. Hier können Sie ihn abonnieren.



Quellenlink https://www.t-online.de/sport/fussball/wm/id_100086500/wm-2022-portugal-gegen-ghana-cristiano-ronaldo-bei-hymne-zu-traenen-geruehrt.html