WM 2022: England-Fans in historischen Gewändern wird Zutritt ins Stadion verwehrt




Zwei England-Fans hatten sich in historische Gewänder gehüllt und wollten in Katar ein WM-Spiel besuchen. Doch daraus wurde nichts.Zwei englischen Fans wurde bei der Weltmeisterschaft in Katar der Zutritt zu einem Spiel verwehrt. Grund war das Outfit, in dem sie vor dem Stadion auftauchten. Die beiden Herren trugen Imitate von Schildern und Schwertern mit sich, dazu ein Kettenhemd, das bis über den Kopf reichte.Eine typische Kleidung, wie sie die Kreuzritter vor vielen Jahrhunderten bei ihren Kreuzzügen trugen. Ein entsprechendes Video postete der englische Journalist Robert Carter. Bei welcher Partie und vor welchem Stadion sich der Vorgang ereignete, wird daraus nicht ersichtlich. Am Montag spielte das englische Team zum Auftakt gegen den Iran (6:2). Dabei waren noch einige Fans mit ähnlichem Gewand auf den Tribünen zu sehen. Das nächste Spiel der Briten findet am Freitagabend gegen die USA statt (20 Uhr im t-online-Liveticker).Zu sehen ist auf dem Video aber, wie das kostümierte Duo mit mehreren Sicherheitsleuten vor einem Stadioneingang diskutiert und schließlich weggeleitet wird.Hintergrund ist, dass die Kostüme mit den Schwertern und Kreuzen aufgrund der Geschichte der Kreuzfahrer den Sicherheitsbeamten vor Ort wohl anstößig erschienen. Die Kreuzritter überfielen und besetzten ihrerzeit auch arabische Länder. Die beiden Fans nahmen es den Bildern nach sportlich, folgten den Anweisungen der Sicherheitsleute und drehten friedlich ab.Die WM in Katar hat begonnen. t-online ist vor Ort und berichtet über das brisanteste Turnier der Fußballgeschichte. Mit dem WM-Push verpassen Sie keine News mehr. Hier können Sie ihn abonnieren.



Quellenlink https://www.t-online.de/sport/fussball/wm/id_100086300/wm-2022-england-fans-in-historischen-gewaendern-wird-zutritt-ins-stadion-verwehrt.html