Winterbacher Feuerzangenbowle begeistert – St. Wendeler Land Nachrichten


In Winterbach fand zum dreizehnten Mal die von der Interessengemeinschaft Winterbacher Vereine organisierte Feuerzangenbowle-Nacht statt. Ein Highlight der Veranstaltung war die spezielle Punsch-Variante, verantwortlich dafür waren die Alten Herren der Sportfreunde Winterbach. Unter der Leitung von Gerhard Nagel, dem ehemaligen Chef der Alten Herren, war das Team eifrig damit beschäftigt, die zahlreichen durstigen Besucher zu versorgen.

Die Gäste zeigten großes Interesse am Zubereitungsprozess der Feuerzangenbowle, einem Getränk, das seinen Namen der speziellen Zange verdankt, auf der rumgetränkte Zuckerhüte platziert und entzündet werden. Zu den Beobachtern gehörten auch Landrat Udo Recktenwald, Bürgermeister Peter Klär und Ortsvorsteher Gerhard Weiand, die die Nacht offiziell eröffneten.

Die Zubereitung der Feuerzangenbowle ist ein spektakuläres Schauspiel: Ein Zuckerhut wird auf einer Zange über einem Gefäß mit heißem Rotwein, angereichert mit Zimtstangen, Nelken und frisch gepresstem Zitronensaft, platziert. Dieser Zuckerhut wird dann mit mindestens 54-prozentigem Rum beträufelt und entzündet. Durch die Flamme schmilzt der Zucker und tropft in den Wein. Die Besucher konnten genießen, wie die Bowle mit einer Kelle in Gläser gefüllt und zum Genuss bereitgestellt wurde.

Die überdachte Anlage der Sportfreunde bot ideale Voraussetzungen für das Event und war in festlichen Lichterglanz getaucht. Neben der Feuerzangenbowle gab es weitere kulinarische Angebote von insgesamt acht lokalen Gruppierungen, Vereinen und Verbänden. Die Besucher genossen das Angebot bis tief in die Nacht.

Für musikalische Unterhaltung sorgte der Musikverein aus Bliesen, da der örtliche Musikverein Aufnahmen beim Saarländischen Rundfunk hatte. Ein besonderes Highlight für die jüngsten Besucher war der Besuch des Nikolaus, der süße Überraschungen verteilte. Als Dank trugen die Kinder dem Nikolaus Lieder und Gedichte vor.



Source link