Wall Street schließt deutlich im Minus



Wall Street bei Nacht

Viele Anleger haben im Zuge der Fed-Zinserhöhungen ihre Aktien verkauft.


(Foto: Corbis Historical/Getty Images)

Frankfurt Rezessionsängste haben die US-Anleger zum Wochenende fest im Griff. Der Leitzindex Dow Jones rutschte am Freitag im Handelsverlauf auf bis zu 29.260 Punkte ab und bewegte sich damit im Territorium des Bärenmarkt. Dieses beginnt nach einer technischen Definition bei Kursen, die 20 Prozent unter dem letzten Höchstwert liegen – diesen erreichte der Dow Jones im Januar dieses Jahres.

Zum Handelsschluss erholten sich die Kurse leicht, der Dow schloss schließlich 1,61 Prozent unter seinem Vortagsschluss bei einem Zählerstand von 29.592.

Auch bei den anderen Indizes ging es deutlich abwärts: Der S&P 500 schloss 1,7 Prozent im Minus bei 3693 Zählern. Der breiter gefasste Aktienindex schließt damit wenige Punkte entfernt von seinem tiefsten Stand in diesem Jahr. Der technologielastige Nasdaq gab 1,66 Prozent ab und schloss bei einem Zählerstand von 11.311 Punkten.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter



Source link