Tropen-Aquarium Hagenbeck: Haie und Krokodile erleben | NDR.de – Ratgeber – Reise


Stand: 03.02.2023 11:50 Uhr

Meerkatzen hüpfen auf Schultern, Haie kreisen hinter riesigen Panorama-Scheiben: Im Tropen-Aquarium des Hamburger Tierparks Hagenbeck finden sich Besucher in einer exotischen Erlebniswelt wieder.

Im Freigehege gleich hinter dem Eingang trennt kein Gitter und keine Glasscheibe die Menschen von den dort lebenden Kattas. Da kann es schon mal vorkommen, dass eines der Tiere Zwischenstation auf einer Besucher-Schulter macht. Das Katta-Freigehege ist zugleich Ausgangspunkt für einen Rundgang durch das Tropen-Aquarium, das eine der Haupt-Attraktionen des Tierparks Hagenbeck ist. Auf mehr als 8.000 Quadratmetern können sich Besucher auf eine Expedition zu den exotischen Lebensräumen von mehr als 350 Tierarten begeben.

Von den Tropen in die geheimnisvolle Unterwasserwelt

Kattas im Tropen-Aquarium Hamburg. © Hagenbeck Foto: Lutz Schnier


Publikumslieblinge sind die freilaufenden Kattas gleich hinter dem Eingang.

Die Erlebniswelt ist in vier Themenbereiche aufgeteilt: die Tropenwelt, die Höhlenwelt, das Giftschlangendorf und die Unterwasserwelt mit Haien, Rochen und bunten Korallenriffen. Verschlungene Pfade – oder wahlweise eine rollstuhlgerechte Route – führen hinein in einen kunstvoll angelegten Dschungel, in dem unter anderem Piranhas, Schlangen, Schildkröten und Schlammspringer leben. Ein Höhepunkt ist ein See mit Nil-Krokodilen, die sich von einem Baumhaus aus in Ruhe beobachten lassen. Auch das, was unter Wasser geschieht, bleibt nicht verborgen: Ein Stockwerk tiefer ermöglichen Panoramascheiben den Blick auf die schwimmenden Krokodile.

Kobra in der Rikscha, Vogelspinne im Plumpsklo

Zahlreiche fantasievolle Kulissen ermöglichen immer neue Einblicke. Durch steile Goldgräber-Stollen geht es hinab in eine dämmrige Welt, in der Frösche, Skorpione und Riesenschlangen in originell gestalteten Terrarien leben. Fledermäuse fliegen in einer Höhle, in einer Skorpiongrotte führt nur ein Steg über die offenen Wasserbecken. Mit Scheinwerfern können die Besucher die in der Höhle lebenden Geißelspinnen, Molche, Skorpione und Fische aufspüren.

Der Rundgang führt weiter zum Giftschlangendorf. Dort thront etwa eine Königskobra auf einer echten Rikscha, während eine Klapperschlange auf dem Grill einer Westernranch döst. Besonders originell ist das Terrarium der Weißen Vogelspinne: Sie residiert in einem Plumpsklo.

Versunkenes U-Boot, Korallenriff und Hai-Atoll

Aquarium "Korallen-Saumriff" mit Fischen im Tropen-Aquarium Hamburg. © Hagenbeck


Bunte Fische tummeln sich in einem Becken, das einem Korallen-Saumriff nachempfunden ist.

Ein Höhepunkt des Rundgangs durch das Tropen-Aquarium ist die Unterwasserwelt mit etwa 30 Aquarien. Kulisse ist hier ein versunkenes U-Boot, an dessen Bullaugen bunte Fische vorbeischwimmen. Weitere Becken zeigen unter anderem ein farbenfrohes Korallenriff, in dem sich Clown- und Doktorfische tummeln oder auch den filigranen, aber hochgiftigen Rotfeuerfisch.

Größte Attraktion der Unterwasserwelt ist das Hai-Atoll. Eine Tribüne lädt die Besucher ein, sich vor der 14 Meter langen und 6 Meter hohen Panoramascheibe niederzulassen. Von dort können sie in aller Ruhe Haien, Rochen, einem Riesen-Zackenbarsch und unzähligen Schwarmfischen dabei zusehen, wie sie ihre Bahnen ziehen.

Schaufütterungen der Haie und Krokodile

Um die Tiere, die manchmal gut versteckt und getarnt in ihren Terrarien und Becken leben, in Ruhe aufzuspüren und zu beobachten, sollte man rund zwei Stunden Zeit einplanen. Bei den Haien und Krokodilen finden regelmäßig kommentierte Schaufütterungen statt. Der Besuch des Tropen-Aquariums ist entweder mit einem separaten Ticket oder mit einem Kombi-Ticket, das zusätzlich für den Tierpark gilt, möglich.

Tropen-Aquarium Hagenbeck

Haupteingang Koppelstraße/Lokstedter Grenzstraße
22527 Hamburg
Tel. (040) 53 00 33-0

Öffnungszeiten und Eintrittspreise auf der Homepage des Tierparks

Weitere Informationen

Nordchinesischer Leopard im Tierpark Hagenbeck in Hamburg. © Hagenbeck Foto: Lutz Schnier

Tausende exotische Tiere leben in der parkartigen Anlage in Hamburg. Attraktionen sind das Tropen-Aquarium und das Eismeer.
mehr

Dieses Thema im Programm:

Nordtour: Den Norden erleben |
04.02.2023 | 18:00 Uhr

NDR Logo



Quellenlink https://www.ndr.de/ratgeber/reise/hamburg/Tropen-Aquarium-Hagenbeck-Haie-und-Krokodile-erleben,hagenbecktropenaquarium100.html