Tiktok-Chef Chew verteidigt Video-App bei US-Kongressanhörung gegen Kritik


Tiktok-Chef Chew verteidigt Video-App bei US-Kongressanhörung gegen Kritik

Tiktok-Chef Chew

Tiktok-Chef Chew

© AFP

Tiktok-Chef Shou Zi Chew hat die ebenso erfolgreiche wie umstrittene Video-App bei einer Anhörung vor dem US-Kongress gegen massive Kritik verteidigt. Tiktok habe in den vergangenen beiden Jahren einen “Schutzwall” aufgebaut, um die Daten von US-Nutzern vor “unerlaubtem ausländischen Zugriff” zu schützen, sagte Chew am Donnerstag vor dem Energie- und Handelsausschuss des Repräsentantenhauses. “Amerikanische Daten werden auf amerikanischem Boden durch ein amerikanisches Unternehmen unter Aufsicht von amerikanischem Personal gespeichert.”

Der 40-jährige Spitzenmanager aus Singapur versicherte zudem, weder gehöre der chinesische Tiktok-Mutterkonzern Bytedance der chinesischen Regierung, noch werde Bytedance durch die chinesische Regierung kontrolliert. “Es ist ein Privatunternehmen.”

Die Ausschussvorsitzende Cathy McMorris Rodgers von der Republikanischen Partei hatte Tiktok zuvor scharf kritisiert und ein Verbot der App gefordert. “Tiktok überwacht uns alle, und die kommunistische Partei Chinas kann das als Werkzeug benutzen, um ganz Amerika zu manipulieren.”

In den USA und in vielen anderen Ländern gibt es massive Datenschutzbedenken und Befürchtungen über einen Zugriff des chinesischen Staates auf Nutzerdaten von Tiktok. Die US-Regierung hat damit gedroht, die App zu verbieten, sollte sie sich nicht von Bytedance abkoppeln. Tiktok hat stets bestritten, Nutzerdaten mit den chinesischen Behörden zu teilen.

AFP



Quellenlink https://www.stern.de/news/tiktok-chef-chew-verteidigt-video-app-bei-us-kongressanhoerung-gegen-kritik-33310632.html?utm_campaign=alle-nachrichten&utm_medium=rss-feed&utm_source=standard