Swinetunnel wird eröffnet: Usedom und Wollin direkt verbunden | NDR.de – Nachrichten


Stand: 30.06.2023 12:52 Uhr

Die Feierlichkeiten zur Eröffnung des Swinetunnels haben begonnen. Neben den Brücken auf deutscher Seite ist der Tunnel die dritte feste Zufahrt nach Usedom. Auf der beliebten Urlaubsinsel wird mehr Verkehr erwartet.

Swinemünde, die Stadt die an Deutschland grenzt, feiert die Eröffnung des Tunnels mit Einwohnern und Gästen. So können seit Freitagnachmittag Fußgänger und Radfahrer durch den knapp zwei Kilometer langen Tunnel laufen und fahren, bevor am Abend dann die Autos rollen.

Feierliche Eröffnung mit hohem Besuch

Die offiziellen Feierlichkeiten haben zunächst auf Wolliner Seite begonnen, im Beisein von unter anderen Polens Premierminister Mateusz Morawiecki, aber auch Vertretern der EU sowie des Landes Mecklenburg-Vorpommern. Bislang konnte man nur mit Fähren auf die jeweils andere Seite des Flusses Swine gelangen.

</script>”>

Große Zeitersparnis

Nach Angaben der Stadt Swinemünde verkürzt sich die Fahrt im Vergleich zu bestehenden Fährverbindungen über die Swine von früher vierzig auf nun zwei bis fünf Minuten. Fahrradfahrer und Fußgänger sollen den Tunnel im eigentlichen Betrieb aber nicht passieren dürfen. Einige Fähren gehen im Juli außer Betrieb. Nur zwischen Innenstadt und Ostswine (Warszów) pendelt dann noch eine Fähre.

So verläuft der Swinetunnel

Swinemünde (Świnoujście) wird von der Swine geteilt, einem Meeresarm der Ostsee, der zwischen den Inseln Usedom und Wollin verläuft. Der Tunnel soll die beiden Inseln verbinden und damit auch die auf ihnen gelegenen Stadtteile. Das kann die Fahrt auf die Insel, etwa für Berliner und Brandenburger, über die A11 via Stettin (Szczecin) erleichtern. Zwar ist diese Route länger als der Weg über die deutsche Seite, sie führt aber hauptsächlich über Autobahnen. Während die deutschen Zufahrten entlastet werden könnten, mehren sich in Swinemünde Befürchtungen, dass der Verkehr die Straßen verstopfen wird und es in der Stadt zu wenige Parkplätze gibt.

Größtenteils von der EU finanziert

Nach dem Baustart 2019 ist der Tunnel im Mai fertiggestellt worden. Nach der Zustimmung der Feuerwehr stand zuletzt noch eine Genehmigung der Woiwodschaft Westpommern aus. Gekostet hat das Projekt mehr als 200 Millionen Euro, wobei ein Großteil von der EU stammt. Nach Angaben der Betreiber, gilt der Swinetunnel als einer der sichersten und modernsten Tunnel in Europa.

Weitere Informationen

Tunnelbau. © Screenshot

1 Min

Bald soll es diese neue, dritte Zufahrt auf die Insel Usedom geben. Welche Auswirkungen erwartet die Region?
1 Min

Grafik: Tunnelführung Swinemünde. © Stadt Swinemünde

Die deutschen Usedom-Zufahrten könnte der Tunnel entlasten, insgesamt wird aber mehr Verkehr auf der Insel erwartet.
mehr

Baustelle des Swinetunnels © NDR Foto: Tilo Wallrodt

Während Tourismus und Wirtschaft vom Swinetunnel profitieren, sorgen sich Anwohner wegen des zunehmenden Verkehrs.
mehr

Baustelle des Swinetunnels in Swinemünde © Matthes Klemme Foto: Matthes Klemme

Ein gigantischer Bohrer hat eine unterirdische Verbindung zwischen Usedom und Wollin unterhalb der Swine gegraben.
mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Radio MV |
Nachrichten aus Mecklenburg-Vorpommern |
30.06.2023 | 12:00 Uhr

NDR Logo



Quellenlink https://www.ndr.de/nachrichten/mecklenburg-vorpommern/Swinetunnel-wird-eroeffnet-Usedom-und-Wollin-direkt-verbunden,swinetunnel140.html