Stein auf B13:Unfall zwischen Obergries und Lenggries


  1. Startseite
  2. Lokales
  3. Bad Tölz
  4. Lenggries

Erstellt:

Von: Andreas Steppan

Symbolbild
Die Polizei meldet einen Unfall, der sich am 24. Mai auf der B13 zwischen Obergries und Lenggries ereignete. (Symbolbild) © Rene Ruprecht

Die Polizei Bad Tölz fahndet nach einem Fahrzeug, das wahrscheinlich auf der B13 einen großen Stein verloren hat. Der Stein lag auf der Fahrbahn und führte zu einer gefährlichen Situation.

Lenggries – Ein etwa kopfgroßer Stein, der auf der B13 zwischen Obergries und Lenggries lag, verursachte am Mittwoch einen Unfall. Nach Angaben der Polizei war ein 61-jähriger Lenggrieser gegen 9.40 Uhr in Richtung seiner Heimatgemeinde unterwegs. Dem Stein auf der Straße konnte er nicht mehr ausweichen und fuhr mit seinem Mercedes dagegen.

Abgelöster Reifenmantel trifft entgegenkommenden Mini

Sein Fahrzeug meldete unmittelbar danach einen Reifendruckverlust. Der linke Vorderreifen löste sich von der Felge. Der 61-Jährige konnte sein Auto vorsichtig abbremsen.

Der abgelöste Reifenmantel allerdings flog einem entgegenkommenden 52-jährigen Lenggrieser frontal gegen seinen Mini und beschädigte die Front sowie die Motorhaube. Bei dem Unfall entstand ein Sachschaden von 8000 Euro. Verletzt wurde niemand.

Nach Unfall bei Lenggries: Polizei bittet um Hinweise

Die Polizei geht davon aus, dass der Stein des Anstoßes als Teil der Ladung und von einem unbekannten Fahrzeug gefallen war. Zeugenhinweise dazu nimmt die Tölzer Inspektion unter der Telefonnummer 08041/761060 entgegen.

Noch mehr aktuelle Nachrichten aus der Region rund um finden Sie auf bei Merkur.de/Bad Tölz.



Quellenlink https://www.merkur.de/lokales/bad-toelz/lenggries-ort28977/stein-auf-b13unfall-zwischen-obergries-und-lenggries-92302628.html