Schleswig-Holstein – Tote und Verletzte bei Messerangriff in Zug – Günther (CDU) und Faeser (SPD) bestürzt


Schleswig-Holstein, Brokstedt: Mitarbeiter der Spurensicherung sind auf einem Bahnsteig bei einem Regionalzug im Einsatz. Bei einer Messerattacke in einem Regionalzug von Kiel nach Hamburg sind zwei Menschen getötet und mehrere verletzt worden.

Tote und Verletzte bei Messerattacke in Zug in Schleswig-Holstein. (Jonas Walzberg/dpa)

Bei dem mutmaßlichen Angreifer handele es sich laut Polizei um einen staatenlosen Palästinenser. Demnach wurde der 33-jährige von Zeugen bis zum Eintreffen der Beamten festgehalten. Die Hintergründe der Tat seien unklar. Der Angriff erfolgte kurz vor der Ankunft des Zuges im Bahnhof Brokstedt im Kreis Steinburg.

Schleswig-Holsteins Ministerpräsident Günther reagierte tief betroffen. Der CDU-Politiker bezeichnete die Tat in Kiel als schrecklich und sinnlos. Bundesinnenministerin Faeser schrieb auf Twitter, es handele sich um eine erschütternde Nachricht. Beide sprachen den Opfern und Angehörigen ihr Mitgefühl aus.

Diese Nachricht wurde am 25.01.2023 im Programm Deutschlandfunk gesendet.



Source link