Pro-Musik-Vorstand kritisiert Spotifys neue Ausschüttungsregeln


Neue Spotify-Regeln

Skyline-Spiegelung und Firmenlogo an der Fassade des US-Firmensitzes von Spotify in Lower Manhattan

Spotify erhöhe mit seinen neuen Regeln den Konkurrenzdruck unter Newcomern, sagt Christopher Annen vom Vorstand von Pro Musik © picture alliance / Daniel Kalker

Annen, Christopher · 06. Dezember 2023, 23:09 Uhr

Spotify will Songs mit unter 1.000 Aufrufen pro Jahr künftig nicht mehr vergüten. Christopher Annen vom Verband Pro Musik kritisiert zunehmend schlechte Bedingungen für Musikschaffende und fürchtet um die wirtschaftliche Existenz vieler Newcomer.



Source link