Matchglück und Mittel fehlen: Aue verliert gegen Regensburg | Freie Presse


Aue.

Erst sechs Spiele ohne Niederlage, nun gleich zwei nacheinander: Der FC Erzgebirge Aue hat die Derby-Pleite bei Dynamo Dresden vor einer Woche nicht gut verdaut. Das 0:1 (0:0) am Sonntagabend gegen den SSV Jahn Regensburg bedeutete zugleich die erste Heimniederlage in dieser Saison. Und es war eine hausgemachte. Denn die Gastgeber fanden vor 10.533 Zuschauern nie zu ihrem Spiel.

“Uns hat das Matchglück gefehlt”, sagte Trainer Pavel Dotchev beim Internet-Sender “MagentaSport”. Allerdings war es nicht nur das. Denn Erzgebirge fehlten vor allem die Mittel, um die sehr stark verteidigenden Regensburger ernsthaft in Verlegenheit zu bringen. “Es war von Beginn an ein Geduldsspiel. Und diese Geduld hatte die Mannschaft nicht. Sie hat die Angriffe nicht konsequent ausgespielt”, sagte Dotchev, wollte den Stab aber nicht über dem Team brechen: “Ich nehme sehr viel Positives mit. Nur eben das Ergebnis nicht.”

Abwehrspieler Tim Danhof bedauerte, dass die angekündigte Wiedergutmachung für die Derby-Niederlage nicht gelungen ist. “Es war ein komischer Abend. Wir waren dominant, aber nach vorn hat es gefehlt”, sagte Danhof.

Auffallend war, dass es die Auer nicht schafften, die sehr gut gestaffelte Regensburger Abwehr auch nur annähernd auseinanderzunehmen. “Sie haben leidenschaftlich gekämpft. Sie haben ein starkes Angrifspresssing gespielt”, lobte Dotchev den Gegner, der in fremden Stadien in dieser Saison noch ungeschlagen ist. (dpa)

  • Mehr Lesekomfort auch für unterwegs
  • E-Paper und News in einer App
  • Push-Nachrichten über den Tag hinweg

Nein Danke. Weiter in dieser Ansicht.



Source link