Krieg gegen die Ukraine: ++ Selenskyj warnt vor Rekrutierung ++




Liveblog

Stand: 24.09.2022 01:53 Uhr

Der ukrainische Präsident Selenskyj hat Bürger in den besetzten Gebieten vor einer Einberufung durch Russland gewarnt. US-Präsident Biden droht Russland mit neuen Sanktionen im Fall von Annexionen. Alle Entwicklungen im Liveblog.

01:46 Uhr

Finnland verschärft Einreiseregeln für Russen weiter

Finnland will die Einreise für Russen deutlich beschränken. Russischen Staatsbürgern werde es nicht mehr möglich sein, “aus touristischen Gründen” einzureisen, sagte der finnische Außenminister Pekka Haavisto. Ins Land würden russische Bürger nur noch dann kommen können, wenn es “einen anderen Grund” für eine Einreise gebe. Finnland hatte bereits zum 1. September die Einreisebestimmungen für Russen verschärft. Menschen mit einem Visum für den gesamten Schengenraum wurden aber weiter ins Land gelassen. Für sie sollen bald ebenfalls schärfere Regeln gelten. Mit diesem Schritt positioniert Finnland sich an der Seite der anderen vier EU-Staaten, die direkt an Russland angrenzen: In den baltischen Staaten Estland, Lettland und Litauen sowie in Polen galten bereits ähnlich strenge Regeln.

01:34 Uhr

Biden droht mit weiteren Sanktionen im Fall von Annexionen

US-Präsident Joe Biden hat Russland für den Fall von Annexionen nach den sogenannten Referenden in russisch kontrollierten Gebieten in der Ukraine mit harten Sanktionen gedroht. “Russlands Referenden sind eine Farce – ein Vorwand für den Versuch, Teile der Ukraine gewaltsam zu annektieren, was eine eklatante Verletzung des Völkerrechts darstellt”, erklärte Biden.  Die USA würden gemeinsam mit ihren Verbündeten und Partnern daran arbeiten, dass in diesem Fall weitere “schnelle und harte” wirtschaftliche Maßnahmen gegen Russland ergriffen würden, hieß es in Bidens Erklärung. 

01:12 Uhr

Selenskyj warnt vor Rekrutierung durch Russland

Der ukrainische Präsident Wolodymyr Selenskyj hat die Menschen in den von Russland besetzten Gebieten vor einer Einberufung in das russische Militär als Folge der von Präsident Wladimir Putin ausgerufenen Teilmobilmachung gewarnt. “Verstecken Sie sich auf jeden Fall vor der russischen Mobilisierung. Vermeiden Sie Einberufungen”, sagte Selenskyj am Abend in seiner täglichen Videoansprache. Wer schon von der russischen Armee eingezogen worden sei, solle deren Aktivitäten sabotieren und an Kiew melden, um dann so schnell wie möglich zu fliehen, fügte Selenskyj hinzu.

Konfliktparteien als Quelle

Angaben zu Kriegsverlauf, Beschuss und Opfern durch offizielle Stellen der russischen und der ukrainischen Konfliktparteien können in der aktuellen Lage nicht unmittelbar von unabhängiger Stelle überprüft werden.



Quellenlink https://www.tagesschau.de/newsticker/liveblog-ukraine-samstag-187.html