Gehirnschütterung bei Gladbachs Kapitän Kramer



Gladbachs Kapitän Christoph Kramer hat bei einem Freistoß der Augsburger eine Gehirnerschütterung erlitten. Der Ball war ihm gegen den Kopf geprallt.

Der Gladbacher Mittelfeldspieler Christoph Kramer hat sich beim Spiel gegen den FC Augsburg (0:1) eine Gehirnerschütterung zugezogen. Das berichtete Trainer Daniel Farke auf der Pressekonferenz nach dem Spiel. Kramer sei ein “paar Sekunden” weg gewesen und habe Kopfschmerzen gehabt. Bei einem Freistoß des Augsburgers Mergim Berisha war der Ball gegen den Kopf des Nationalspielers geprallt, der in der Mauer stand. Kramer fiel zu Boden. Der Kapitän der Fohlen musste danach ausgewechselt werden.

Ein Start am kommenden Wochenende ist damit offenbar nicht möglich, der Nationalspieler wird wohl pausieren müssen. Unklar ist, ob Kramer ins Krankenhaus musste. Farke sah im Ausfall des Spielers auch einen Grund, warum die Leistung der Gladbacher nachließ. “Chris hat uns viel Stabilität gegeben. Das Niveau haben wir in der zweiten Halbzeit nicht mehr erreicht. Ich fand uns dann in unserer Ordnung gegen den Ball nicht mehr stabil. Unsere Struktur im Ballbesitz war auch nicht mehr gut”, analysierte der Trainer. Am Wochenende muss Gladbach gegen Hoffenheim ran. Doch auf seinen Mittelfeldregisseur wird die Mannschaft wohl verzichten müssen.



Quellenlink https://www.t-online.de/sport/fussball/bundesliga/id_100118278/gehirnschuetterung-bei-gladbachs-kapitaen-kramer.html