Gasgeruch in Kiel und Kronshagen | NDR.de – Nachrichten


Stand: 25.11.2022 09:45 Uhr

In Teilen der Landeshauptstadt sowie in der Nachbargemeinde Kronshagen hat es am Vormittag nach Gas beziehungsweise nach faulen Eiern gerochen. Nach Angaben der Stadtwerke Kiel besteht für die Menschen keine Gefahr.

Die Stadtwerke geben den Grund für den unangenehmen Geruch wie folgt an: Gegen 9 Uhr heute Morgen gab es Wartungsarbeiten an einer Kaverne im Stadtteil Rönne. Auf dem Gelände der Kavernenanlage ist demnach ein sogenanntes Odoriermittel ausgetreten. Durch diesen Geruchsstoff erhält das ansonsten geruchsneutrale Erdgas den typischen “faule Eier”-Geruch. Daher kommt es in der Folge im gesamten Stadtgebiet zu einem entsprechenden Gasgeruch.

Stadtwerke und SH Netz AG entschuldigen sich für Geruch

Da kein Erdgas, sondern das dem Gas beigeführtes Odoriermittel ausgetreten ist, geht hiervon laut Stadtwerke keine Gefahr aus. Für die Unannehmlichkeiten entschuldigen sich die Schleswig-Holstein Netz AG sowie die Stadtwerke Kiel AG bei der Öffentlichkeit. Die Stadtwerke gehen davon aus, dass sich die Wolke im Laufe der nächsten Zeit verflüchtigen wird.

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Welle Nord |
Nachrichten für Schleswig-Holstein |
25.11.2022 | 10:00 Uhr

NDR Logo



Quellenlink https://www.ndr.de/nachrichten/schleswig-holstein/Gasgeruch-in-Kiel-und-Kronshagen,gasgeruch100.html