Flughafen München Grüne Gutachten dritte Startbahn „Ein Skandal“


  1. Startseite
  2. Lokales
  3. Erding
  4. Flughafen München

Erstellt:

Von: Hans Moritz

flughafen muenchen gutachten startbahn
Wer bringt Licht ins Dunkel des Startbahn-Gutachtens? © Andreas Arnold/dpa

Wo ist das Gutachten über den Flughafen München mit und ohne dritte Startbahn? Was steht in der Expertise? Würde eine dritte Piste gar nicht die von den Ausbaubefürwortern beschworenen Verbesserungen bringen? 

Flughafen – Diese Fragen treiben den Grünen-Landtagsabgeordneten Johannes Becher um, nachdem unlängst der Freisinger Landrat Helmut Petz (FW) nach dem Gutachten gefragt hatte.

Das tut nun auch der Grünen-Abgeordnete aus Moosburg. Er hat eine Anfrage an die Staatsregierung gestellt, um Details in Erfahrung zu bringen und auf eine Offenlegung zu drängen, heißt es in einer Pressemitteilung.

„Dass die Staatsregierung aus CSU und Freien Wählern das Strukturgutachten zurückhält, ist ein Skandal ohnegleichen. Die Menschen in der Flughafenregion haben ein Recht darauf zu erfahren, welche Auswirkungen der Flughafen mit drei Bahnen hätte“, so Becher.

Zudem will er wissen, wie die Staatsregierung zu dem Vorwurf steht, das Strukturgutachten würde lediglich unter Verschluss gehalten, weil die Ergebnisse dem Bau einer dritten Bahn entgegenstünden. Becher erkundigt sich auch nach „konkreten Mängeln, mit denen die Staatsregierung die Nicht-Veröffentlichung begründet, und warum keine Überarbeitung des Gutachtens gefordert wurde“. In die Studie sei viel Steuergeld und Arbeit investiert worden. Deshalb müsse die Öffentlichkeit von den Inhalten erfahren. ham



Quellenlink https://www.merkur.de/lokales/erding/flughafen-muenchen-gruene-gutachten-dritte-startbahn-ein-skandal-91688214.html?cmp=defrss