Erstmals seit November 2020 – Kupferpreis fällt unter 7000 Dollar



London / Frankfurt Auf den Rohstoffmärkten hat sich die Talfahrt der Preise für Industriemetalle nach schwachen Konjunkturdaten aus China am Freitag fortgesetzt. Am Morgen fiel die Notierung für eine Tonne Kupfer an der Börse in London erstmals seit November 2020 unter die Marke von 7000 Dollar. Am Donnerstag wurde der Rohstoff zu einem Preis von über 7300 Dollar gehandelt. Der Preis gilt als Indikator für die allgemeine konjunkturelle Entwicklung.

Der Preisrückgang wird mit Konjunkturdaten aus China erklärt. In der zweitgrößten Volkswirtschaft der Welt hat die Konjunktur deutlich an Fahrt verloren. Wegen strenger Corona-Maßnahmen wuchs die Wirtschaftsleistung im zweiten Quartal nur noch um 0,4 Prozent im Vergleich zum Vorjahreszeitraum.

Auch andere Industriemetalle gerieten unter Druck. So sank der Preis für Eisenerz um fast drei Prozent.

Mehr: Ölpreise steigen – Brent wieder bei 100 Dollar

Top-Jobs des Tages

Jetzt die besten Jobs finden und
per E-Mail benachrichtigt werden.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter



Source link