Drittes Windrad in Zwickau-Mosel dreht sich: Was vom Protest übrig blieb



Genau vor einem Jahr, Ende Januar 2022, waren auf einem Feld nahe Mosel teils skurrile Szenen zu beobachten. Grundstückseigentümer spannten Flatterbänder und stellten Schilder auf, um die in ihrem Besitz befindlichen Flächen zu markieren. Sie wollten so verhindern, dass Baumaschinen, die eine Zufahrt zum Schäbigtgrund ebneten, widerrechtlich ihre Grundstücke befahren. Zum Teil kam es zu heftigen D…



Source link