Deshalb trat Semino Rossi nach der „Giovanni Zarrella Show“ auch bei „Immer wieder sonntags“ auf


  1. Startseite
  2. TV

Semino Rossi war am 22. Juli bei der „Giovanni Zarrella Show“ zu Gast und trat am Morgen darauf bei „Immer wieder sonntags“ auf. Für Stefan Mross‘ Schlagershow nahm der Sänger einen langen Weg in Kauf.

Dortmund / Rust – In der Westfalenhalle in Dortmund stieg am 22. Juli die große „Giovanni Zarrella Show“, bei der auch Schlagerstar Semino Rossi (61) auf der Bühne stand. Schon am nächsten Morgen sang der gebürtige Argentinier dann auch noch bei „Immer wieder sonntags“ – und das im fernen Rust. Für seinen Schlagerkollegen Stefan Mross (47) nahm er diese Strecke jedoch gern in Kauf.

Von der „Giovanni Zarrella Show“ zu „Immer wieder sonntags“: Semino Rossi fuhr 500 Kilometer über Nacht

Schon bei „Sommer-Spaß mit Andy Borg“ klärten der Gastgeber und Stefan Mross auf, was es mit dem Konkurrenzkampf zwischen ihnen auf sich hat. Ähnlich wenig wie die beiden hält wohl auch Semino Rossi von Rivalität in der Branche. Er will jedem gerecht werden – und nahm deshalb sogar 500 Kilometer über Nacht auf sich, um bei Stefan Mross auftreten zu können.

Im Interview mit schlagerpuls.de erzählte der 61-Jährige von seinem vollgepackten Wochenende mit der „Giovanni Zarrella Show“ und „Immer wieder sonntags“: „Wir hatten das große Glück, dass wir am Anfang von der Sendung dran waren und sind glaube ich 500 Kilometer weit weg von Rust gewesen. Um 22 Uhr haben wir alle Sachen gepackt. Um 2 Uhr waren wir schon in Rust und haben ein bisschen geschlafen.“ Ein weiter Weg für einen Auftritt – doch für Semino Rossi ist das Ehrensache.

Liebescomeback bei Semino Rossi und seiner Frau

28 Jahre waren Semino Rossi und seine Frau Gabi verheiratet, als sie 2020 plötzlich ihre Trennung bekannt gaben. Lange konnten die Eltern zweier Töchter aber nicht ohneeinander. Im Mai 2022 verkündete der Schlagerstar im Bild-Interview: „Gabi und ich sind wieder zusammen! Manchmal muss man eben loslassen, damit man sich aus dem geschaffenen Freiraum neu füreinander entscheiden kann.“

Semino Rossi lässt Stefan Mross nicht hängen: „Wenn diese Menschen etwas von mir brauchen, bin ich da“

„Das mach’ ich gerne für Kollegen, die für mich am Anfang meiner Karriere da waren – ob Stefan Mross, Andy Borg oder Florian Silbereisen. Wenn diese Menschen etwas von mir brauchen, bin ich da“, betonte der „Rot sind die Rosen“-Interpret und erklärte weiter: „Wir sagen immer: ‚Eine Hand wäscht die andere und beide das Gesicht‘. Und das ist so im Leben. Heute bin ich für sie da, wenn sie mich brauchen.“

Semino Rossi tritt mit Giovanni Zarrella auf; Semino Rossi steht mit Stefan Mross auf der Bühne
Am 22. Juli war Semino Rossi bei der „Giovanni Zarrella Show“ zu Gast. Am nächsten Morgen trat er dann schon bei „Immer wieder sonntags“ auf. Für Stefan Mross‘ Schlagershow nahm der Sänger einen langen Weg in Kauf. © IMAGO / Future Image & IMAGO / STAR-MEDIA

In Stefan Mross‘ ARD-Sendung gab es nicht nur auf, sondern auch hinter der Bühne ein großes Hallo unter Schlagerkollegen. Im Netz zeigte Semino Rossi, was er backstage bei „Immer wieder sonntags“ getrieben hat. Verwendete Quellen: schlagerpuls.de



Quellenlink https://www.merkur.de/tv/500-km-fuer-stefan-mross-deshalb-trat-semino-rossi-nach-der-giovanni-zarrella-show-auch-bei-immer-wieder-sonntags-auf-92439579.html