Das ist der Rennkalender 2023



Erneut mit 23 Rennen geht die Königsklasse in die Saison 2023. Im Kalender dabei sind Rückkehrer – und auch neue Strecken. Die Termine im Überblick.

Es ist die 74. Saison der Formel 1: Die Königsklasse des Rennsports startet schon Anfang März ins Rennjahr 2023. Eigentlich sollte es ein Rekordjahr werden: 24 Grand Prix waren eingeplant, so viele wie noch nie. Dann aber wurde Anfang des Jahres der für Mitte April angesetzte Große Preis von China doch noch wegen der Corona-Pandemie abgesagt – bereits zum vierten Mal in Folge.

Trotzdem gibt es gleich mehrere Veränderungen im Rennkalender: Nach über 40 Jahren kehrt der Große Preis von Las Vegas zurück. In der Glücksspielstadt in der Wüste von Nevada fuhr die Formel 1 zum letzten Mal 1982, nun soll auf dem Kurs im Rahmen der US-Offensive durch den F1-Eigentümer Liberty Media wieder gefahren werden – nach den Rennen in Austin und Miami ist es bereits der dritte Grand Prix in den Vereinigten Staaten. Auch der Große Preis von Katar kehrt nach einem Jahr Pause in den Rennkalender zurück.

Nicht mehr dabei ist dafür der Große Preis von Frankreich in Le Castellet – das unspektakuläre Rennen mit nur wenigen Überholmöglichkeiten auf dem als Teststrecke ausgelegten Kurs galt seit Jahren schon als Streichkandidat.

Zudem gibt es 2023 so viele Sprints wie noch nie: Gleich sechs Mal wird so über die Aufstellung beim Qualifying entschieden werden – doppelt so oft wie noch 2022. Dieses Jahr gibt es bei den Rennen in Aserbaidschan, Österreich, Belgien, Katar, Austin und Brasilien ein Sprint eingelegt.

Der Rennkalender 2023 im Überblick:

  • 1) 03. – 05. März 2023: Großer Preis von Bahrain in Sakhir (Rennstart: 16 Uhr)
  • 2) 17. – 19. März 2023: Großer Preis von Saudi-Arabien in Dschidda (Rennstart: 19 Uhr)
  • 3) 31. März – 02. April 2023: Großer Preis von Australien in Melbourne (Rennstart: 07 Uhr)
  • 4) 28. – 30. April 2023: Großer Preis von Aserbaidschan in Baku (Rennstart: 13 Uhr)
  • 5) 05. – 07. Mai 2023: Großer Preis von Miami (Rennstart 21:30 Uhr)
  • 6) 19. – 21. Mai 2023: Großer Preis der Emilia Romagna in Imola (Rennstart: 15 Uhr)
  • 7) 26. – 28. Mai 2023: Großer Preis von Monaco in Monte Carlo (Rennstart: 15 Uhr)
  • 8) 02. – 04. Juni 2023: Großer Preis von Spanien in Barcelona (Rennstart: 15 Uhr)
  • 9) 16. – 18. Juni 2023: Großer Preis von Kanada in Montréal (Rennstart: 20 Uhr)
  • 10) 30. Juni – 02. Juli 2023: Großer Preis von Österreich in Spielberg (Rennstart: 15 Uhr)
  • 11) 07. – 09. Juli 2023: Großer Preis von Großbritannien in Silverstone (Rennstart: 16 Uhr)
  • 12) 21. – 23. Juli 2023: Großer Preis von Ungarn auf dem Hungaroring (Rennstart: 15 Uhr)
  • 13) 28. – 30. Juli 2023: Großer Preis von Belgien in Spa (Rennstart: 15 Uhr)
  • 14) 25. – 27. August 2023: Großer Preis der Niederlande in Zandvoort (Rennstart: 15 Uhr)
  • 15) 01. – 03. September 2023: Großer Preis von Italien in Monza (Rennstart: 15 Uhr)
  • 16) 15. – 17. September 2023: Großer Preis von Singapur (Rennstart: 14 Uhr)
  • 17) 22. – 24. September 2023: Großer Preis von Japan in Suzuka (Rennstart: 07 Uhr)
  • 18) 06. – 08. Oktober 2023: Großer Preis von Katar in Lusail (Rennstart: 16 Uhr)
  • 19) 20. – 22. Oktober 2023: Großer Preis der USA in Austin (Rennstart: 21 Uhr)
  • 20) 27. – 29. Oktober 2023: Großer Preis von Mexiko in Mexiko City (Rennstart: 21 Uhr)
  • 21) 03. – 05. November 2023: Großer Preis von Brasilien in São Paulo (Rennstart: 18 Uhr)
  • 22) 17. – 19. November 2023: Großer Preis von Las Vegas (Rennstart: 07 Uhr)
  • 23) 24. – 26. November 2023: Großer Preis von Abu Dhabi (Rennstart: 14 Uhr)



Quellenlink https://www.t-online.de/sport/formel-1/id_100111600/formel-1-das-ist-der-rennkalender-2023.html