Cum-Ex-Skandal – Acht Jahre Haft für Schlüsselfigur Hanno Berger


Hanno Berger, Schlüsselfigur im Cum-Ex-Skandal, wird in Handschellen ins Landgericht Bonn geführt.

Steuerrechtsanwalt Hanno Berger, Schlüsselfigur im Cum-Ex-Skandal, soll für acht Jahre ins Gefängnis. (picture alliance / dpa / Oliver Berg)

Der 72-Jährige sei der schweren Steuerhinterziehung in drei Fällen schuldig, entschied das Gericht. Von Bergers Vermögen sollen mehr als 13 Millionen Euro eingezogen werden. Das Urteil ist noch nicht rechtskräftig. Der Verurteilte gilt als eine der Schlüsselfiguren des Skandals. Der für den Fiskus entstandene Schaden in den ihm zu Last gelegten Fällen wird auf 278 Millionen Euro beziffert.

Bei sogenannten Cum-Ex-Geschäften wurden Aktien um einen Dividenden-Stichtag herum hin- und hergeschoben, um eine mehrmalige Erstattung der Kapitalertragsteuer zu erreichen. Dem Staat entstanden dadurch Einbußen im zweistelligen Milliardenbereich.

Diese Nachricht wurde am 13.12.2022 im Programm Deutschlandfunk gesendet.



Source link