Ausschreitungen im Kosovo – Neue Demonstrationen von Serben in mehreren Städten


Ein KFOR-Soldate steht im Vordergrund. Hinter ihm zerstörte Autos und Trümmerteile auf der Straße im Kosovo.

KFOR-Soldaten sichern öffentliche Gebäude im Kosovo. (AP / Dejan Simicevic)

Das berichten kosovarische Medien unter Berufung auf eigene Reporter vor Ort. Gestern waren bei gewaltsamen Protesten von Serben im Norden des Kosovo 30 KFOR-Soldaten verletzt worden. Nach Angaben der Friedenstruppe hatten sich die Soldaten serbischen Demonstranten entgegengestellt, die die Stadtverwaltung der Stadt Zvecan stürmen wollten. Auch mindestens 50 Demonstranten wurden verletzt.

Hintergrund sind die Kommunalwahlen in mehreren Orten im Nordkosovo, in denen überwiegend Serben leben. Weil viele von ihnen die Wahlen boykottierten, setzten sich albanische Kosovaren durch. Auch in Zvecan demonstrierten serbische Demonstranten gegen den neuen albanischen Bürgermeister.

Diese Nachricht wurde am 30.05.2023 im Programm Deutschlandfunk gesendet.



Source link