Verkehrsunfall nach versuchter Flucht vor Polizeikontrolle




Symbolbild

Zwei Personen leicht verletzt 

Am Mittwoch, 12.10.2022, gegen 23:50 Uhr, versuchte eine Polizeistreife ein Kleinkraftrad auf der Ludwigsstraße anzuhalten und einer allgemeinen Verkehrskontrolle zu unterziehen. Auf dem Kleinkraftrad fuhr eine 18-Jährige mit Wohnsitz in München sowie der Fahrzeughalter, ein 19-Jähriger mit Wohnsitz im Landkreis Freising.

Die 18-Jährige beschleunigte nun das Kleinkraftrad und versuchte sich der Kontrolle zu entziehen. Die nachfahrenden Polizeibeamten konnten mehrere schwerwiegende Verkehrsordnungswidrigkeiten sowie äußerst gefährliche Fahrmanöver der 18-Jährigen feststellen.

Im Bereich der Türkenstraße fuhr die 18-Jährige entgegen der Fahrtrichtung und stieß schließlich hier gegen ein entgegenkommendes Polizeidienstfahrzeug. Hierdurch kam der Roller mit den beiden Personen zu Fall. Die 18-Jährige und der 19-Jährige wurden leicht verletzt, bedurften vor Ort aber keiner medizinischen Behandlung.

Bei der anschließend durchgeführten Kontrolle wurde festgestellt, dass die 18-Jährige nicht die erforderliche Fahrerlaubnis für das Kleinkraftrad besaß. Ein Ermittlungsverfahren gegen sie wurde eingeleitet, unter anderem wegen Gefährdung des Straßenverkehrs und wegen Fahren ohne Fahrerlaubnis. Gegen den 19-jährigen Fahrzeughalter wurde ein Ermittlungsverfahren wegen dem Ermächtigen zum Fahren ohne Fahrerlaubnis eingeleitet.

Am Roller sowie am Dienstfahrzeug entstand geringer Sachschaden.

Die Ermittlungen in diesem Fall führt die Münchner Verkehrspolizei.






Quellenlink https://www.nachrichten-muenchen.com/verkehrsunfall-nach-versuchter-flucht-vor-polizeikontrolle/179904/