Polizisten entdecken 17 Kilo Marihuana in Auto


  1. tz
  2. München
  3. Stadt

Autobahn
Auf der Autobahn kontrollierten Polizisten ein Auto – und fanden darin 17 Kilo Marihuana. © IMAGO / Wolfgang Maria Weber / Polizei Oberbayern Süd (Collage: Merkur.de)

In Oberbayern kontrollierten Polizisten einen Wagen und fanden darin zahlreiche Drogenpakete. Der heranwachsende Fahrer sitzt in Haft.

Samerberg – Bei einer Autokontrolle in Oberbayern haben Polizisten rund 17 Kilogramm Marihuana entdeckt. Der heranwachsende Fahrer des Wagens sitze inzwischen in Untersuchungshaft, teilte die Polizei am Donnerstag (28. September) mit. Nähere Angaben zum Alter wollte ein Polizeisprecher mit Verweis auf den Persönlichkeitsschutz nicht machen.

Übrigens: Unser Bayern-Newsletter informiert Sie über alle wichtigen Geschichten aus dem Freistaat. Melden Sie sich hier an.

Autobahn A8 Richtung München: 17 Kilo Marihuana in Wagen entdeckt

Die Drogenpakete wurden demnach am Dienstag, 26. September, in Samberberg (Landkreis Rosenheim) bei der Kontrolle eines Wagens gefunden. Dieser war auf der A8 in Richtung München unterwegs. Am Mittwoch erließ ein Richter dann Haftbefehl gegen den Beschuldigten. Die Kripo Rosenheim und die Staatsanwaltschaft Traunstein ermittelten. (kam/dpa)

Alle Nachrichten aus ganz Bayern lesen Sie immer bei uns. News und Geschichten aus dem Freistaat sind auch auf unserer Facebook-Seite Merkur Bayern zu finden.

Dieser Artikel wurde mithilfe maschineller Unterstützung bearbeitet und vor der Veröffentlichung von der Redakteurin Katarina Amtmann sorgfältig geprüft.



Quellenlink https://www.tz.de/muenchen/stadt/in-auto-auf-a8-richtung-muenchen-polizisten-entdecken-17-kilo-marihuana-92548520.html