Griechenland – Mißtrauensvotum gegen Mitsotakis – Politik


Wegen eines seit Monaten schwelenden Abhörskandals hat die linke Oppositionspartei Syriza ein Misstrauensvotum gegen Griechenlands Premier Kyriakos Mitsotakis und seine Regierung beantragt. “Sechs Monate lang lügt Mitsotakis, dass er nichts davon wusste”, sagte Syriza-Chef Alexis Tsipras am Mittwoch im Parlament in Athen. Das Misstrauensvotum soll am Freitagabend sein; da Mitsotakis’ Partei die Parlamentsmehrheit hat, scheitert es voraussichtlich. Hintergrund ist, dass der griechische Geheimdienst EYP Telefone von Politikern, Ministern, Militärs und Journalisten abhörte.



Quellenlink https://www.sueddeutsche.de/politik/griechenland-misstrauensvotum-gegen-mitsotakis-1.5738916